Musiktipp 40/2013

Lounge Flight – Summer Cools Down (Whispering Piano Chillout Mix)

Nachdem ich heute die Außenbeleuchtung fertig verdrahtet habe, kann ich definitiv sagen: Summer has definately cooled down.

Geschrieben am Montag, 30. September 2013 um 20:12. Kommentare deaktiviert für Musiktipp 40/2013
Thema:

Bücherregal Stand September 2013 Teil 1

MIT ETWAS VERSPÄTUNG – schließlich musste das Regal ja erstmal hergestellt und eingeräumt werden – kommt nun was ich vor mehr als 1 Jahr versprochen habe: Dass neue Regale herhalten müssen. Nun, es sind 2 geworden, die gehen aber vom Boden bis an die Decke.
Allzu viel neues gibt es eigentlich gar nicht, da ich mir vorgenommen habe den Bücherkauf einzuschränken damit beim Umzug nicht zuviel zu schleppen ist. Okay, ein paar Bücher sind dann doch dazugekommen.
Und endlich konnte ich die Bücher nach mehr Logik ordnen, da schon bei der Planung des Regals die vorhandenen Bücherserien eingeplant waren. Diesmal gehe ich nicht viel auf die bisherigen Bücher ein, sondern lege den Fokus auf die neue Sortierung und neu hinzugekommene.

1
1. Reihe: »Kluge Bücher«: Typografie, Physik und so. Neu: Typography Workbook. Toll erklärt und alles Zusammengefasst was man so wissen soll.
2. Reihe: »Große Bücher«: Ohne Thema, sondern aufgrund des durch der Kastentür festgelegten Platzes die Bücher die groß sind.

2
1. Reihe: Die »Hexer«- Reihe: Damit beginnt der Hohlbein- Abschnitt, außerdem noch Lückenfüller dabei.
2. Reihe: »Die schwarze Reihe«: So nennt man die Reihe der schwarzen Bücher von Wolfgang & Heike Hohlbein, außerdem noch Magog, Die Zauberin von Märchenmond und Silberhorn weil sie thematisch dazugehören. Leider auch gleich zu sehen, dass sich das Regal schon ordentlich durchbiegt.

3
1. Reihe: Unsortiert. Hier wird sich wohl noch diverses ändern, doppelte Bücher (Gebunden und Taschenbuchausgabe) aussortiert, andere werden hinzukommen bzw. vielleicht umsortiert. Vor allem sind auch ältere Hohlbeinbücher dabei. Ein paar neue Bücher dabei, vor allem herauszuheben: Die zwei Hexer- Rollenspielbücher.
2. Reihe: Etwas größere Hohlbeinbücher. Auch welche zu sehen, die bisher hinter anderen gestanden sind.

4
1. Reihe: Das Ende des Hohlbeinabschnittes. Hier neu: Unheil.
2. Reihe: Bisschen unsortiert größere Bücher. Neu: Die Tintenwelt– Trilogie im Schuber.

5
1. Reihe: Auch ein bisschen unsortiert kleinere Bücher.
2. Reihe: Comics, insbesondere Superheldencomics, Disneycomics, The Goon, Die Toten, Nichtlustig.

Nächstes Mal: Der Blick nach rechts mit vielen Taschenbüchern und mehr Comics.

Geschrieben am Sonntag, 29. September 2013 um 22:05. Kommentare deaktiviert für Bücherregal Stand September 2013 Teil 1
Thema:

Musiktipp 39/2013

Miraflores – Baila Conmigo

Zum Liegen im Liegestuhl um den Sommer ausklingen zu lassen.

Geschrieben am Montag, 23. September 2013 um 17:08. Kommentare deaktiviert für Musiktipp 39/2013
Thema:

Bücher IX

1 JAHR SEIT DER LETZTEN Liste das Update, was ich innerhalb eines Jahres gelesen habe. Diesmal noch weniger Bücher als voriges Jahr, nämlich nur 33, da der Stress mit der Renovierung und dem Umzug so groß war, dass ich nicht die Zeit hatte mich mal hinzusetzen und zu lesen. Mit 9 von 33 Büchern von Hohlbein ist der Schnitt der letzten Jahre auch wieder im selben Rahmen. Heftromane sind es diesmal doppelt so viele wie voriges Jahr – ganze zwei. Wird nächstes Jahr vielleicht schon ganz anders aussehen, da ich derzeit einige habe die auf das Lesen warten.

Bücher

Wolfgang Hohlbein – Magog *Empfehlung*
Rolf Dobelli – Die Kunst des klaren Denkens
Wolfgang & Heike Hohlbein – Katzenwinter
Wolfgang & Heike Hohlbein – Die Zauberin von Märchenmond
A.F. Morland – Im Schloss des Grauens
Rolf Dobelli – Die Kunst des klugen Handelns
Edgar Allan Poe – Gesammelte Werke
Richard Laymon – Licht aus
H.G. Wells – Die Geschichte unserer Welt
S.D. Perry – Resident Evil 5: Nemesis
S.D. Perry – Resident Evil 6: Code: Veronica
Wolfgang Hohlbein – Hexer 6: Die Chrono- Vampire (#1)
Russische Märchen – Die schönsten Geschichten
H.G. Wells – Krieg der Welten
Jose Saramago – Die Stadt der Blinden *Empfehlung*
Alexandre Dumas – Der Graf von Monte Christo
H.G. Wells – Der Traum
Wolfgang Hohlbein – Videokill/Im Netz der Spinnen (#2) *Empfehlung*
Wolfgang Hohlbein – Hexer 7: Im Bann des Puppenmachers (#1)
Stephen King – Wolfsmond
H.P. Lovecraft – Das Grauen im Museum
H.G. Wells – Die Reise zum Mond *Empfehlung*
Bastian Sick – Der Dativ ist dem Genitiv sein Tod 3
Stephen King – Susannah
Wolfgang Hohlbein – Sturm
Jens Schumacher – Die Welt der 1000 Abenteuer 1: Das Vermächtnis des Zauberers (#3)
Jules Verne – Die Eissphinx *Empfehlung*
Wolfgang & Heike Hohlbein – Silberhorn
H.G. Wells – Mr. Blettsworthy auf der Insel Rampole
Sergej Lukianenko – Wächter des Morgen
Wolfgang Hohlbein & Karl-Ulrich Burgdorf – Das große ENWOR Rollenspielbuch. – Die Insel der Sternenbestie (#3)
Jonas Jonasson – Der hundertjährige, der aus dem Fenster stieg und verschwand *Empfehlung*
Daniel Sauthoff, Gilmar Wendt, Hans Peter Willberg – Schriften erkennen

#1: Die Bücher der Hexer- Reihe beziehen sich auf die 24bändige Weltbild-Sammlerausgabe, die als Ganzes empfehlenswert ist.
#2: Das Buch hat 2 Namen, da es später umbenannt wurde – wobei Videokill weit passender ist; Spinnen kommen grade mal in der ersten Szene vor.
#3: Spielbuch, wird zu dem Thema mal einen eigenen Beitrag geben

Heftromane

Jerry Cotton – Der Hundert-Dollar-Killer (Jerry Cotton #1753)
Robert Lamont – Zombie-Fieber (Professor Zamorra #173)

Geschrieben am Freitag, 20. September 2013 um 12:34. Kommentare deaktiviert für Bücher IX
Thema:

480ter Musiktipp

Steven Liquid – Between Turquoise and Green (The Trip) – Green Mix

Geschrieben am Montag, 16. September 2013 um 21:01. Kommentare deaktiviert für 480ter Musiktipp
Thema:

Sommervorsatzerfüllungen ohne Vorsätze

HEUER GAB ES AUS Gründen keine Sommervorsätze von mir, war ja ohnehin genug zu tun. Dennoch habe ich rückblickend Vorsätze erfüllt – oder nennen wir es langgehegte Wünsche?

  • Ordnung im Papierkram: Bisher waren die Dokumente, Rechnungen, und Dinge für Firmen quer durchmischt. Jetzt habe ich große Ordner gekauft, eine Struktur hineingebracht, und alles übersichtlich und auffindbar geordnet. Außerdem ein bisschen aussortiert.
  • Umzug: War ja geplant, und ist gemacht worden.
  • Bücherregal: Im Zuge des Umzugs musste ein neues Bücherregal her, da bisher die Bücher aus Platzmangel schon verstreut waren. Geplant, gebaut, eingeräumt.
  • Dinge kaufen: Ein großer Schreibtisch, eine Aufbewahrungsbox für Comichefte, eine Aderendhülsenzange, eine Wetterstation, usw. Kleine (und große) Dinge die angeschafft werden mussten bzw. ich schon länger wollte.

Gut, der letzte Punkt ist kein wirklicher Vorsatz, aber das war auch etwas das erledigt werden musste.
Was nicht wie geplant gemacht wurde: Umzug auf einen neuen Hoster. Aber das wird noch was, momentan habe ich Probleme einen guten Domainnamen zu bekommen.

Geschrieben am Donnerstag, 12. September 2013 um 11:39. Kommentare deaktiviert für Sommervorsatzerfüllungen ohne Vorsätze
Thema:

Musiktipp 37/2013

Cullera – Sun and Sea (Balearic Breeze) Chillout Mix

Geschrieben am Montag, 9. September 2013 um 09:13. Kommentare deaktiviert für Musiktipp 37/2013
Thema:

Projekt 52 2013 – VI

Nach der Sommerpause des Projekt 52 gehts jetzt wieder weiter mit 5 Themen.

Woche 26

Ein Kochbuch, dem man wirklich bedingungslos vertraut.
Bei sowas könnte ich nur was in der Richtung Java Cookbook sagen, habe mit Kochen nichts am Hut.

Woche 27: Du sitzt vor einem Kachelofen, welches Getränk bestellst du und welches Buch liest du?

Tee, vermutlich Pfefferminze. Als Buch etwas entspannendes, vielleicht sogar kindliches. Spontan würde mir Peter Pan von James Matthew Barrie einfallen.

Woche 28: Ein Buch, wodurch du etwas gelernt hast.

Robert Bringhurst – The Elements of Typographic style. Das Typografiebuch, bei dem man wohl am meisten lernt.

Woche 29: Lesezeichen

Lesezeichen aufgereiht
1. Reihe: Werbelesezeichen einer Buchhandlung, dann viele Thalia- Lesezeichen, und einmal ein Online- Buchhändler
2. Reihe: Ein Online- Händler, ein selbstgemachtes Lesezeichen, 2 Magnetlesezeichen, 2 selbstgemachte, ein Uralt Lesezeichen von einem Tierschutz- Magazin.

Woche 30: Deutsche Krimis

Stephan Harbort – Begegnung mit dem Serienmörder. Ist zwar nicht wirklich Krimi, sondern real, aber ich habe glaube ich keinen Krimi eines deutschen Autors.

Geschrieben am Mittwoch, 4. September 2013 um 16:24. Kommentare deaktiviert für Projekt 52 2013 – VI
Thema:

Erster Musiktipp September 2013

Abstract Vision & Elite Electronic – Sophia (Original Mix)

Für mich heißer Anwärter auf Trance- Lied des Jahres.

Geschrieben am Montag, 2. September 2013 um 20:42. Kommentare deaktiviert für Erster Musiktipp September 2013
Thema:

Danke an das Internet! (bezügl. Recherchen)

HABE ICH MICH EIGENTLICH SCHONMAL bei der Existenz des Internets bedankt? Ich glaube nicht, wird mal Zeit. Speziell als Recherchemedium ist es Gold wert. Oder eben Geld das man sich erspart, sei es durch Auswahl des richtigen Gerätes, gratis Nachschlagen von Normen, oder eben Erfahrungsberichte zu einen Thema. Und darum geht es.

Bei unserem Haus bewohnen wir derzeit nur das Obergeschoß, das Untergeschoß muss erst hergerichtet werden. Ein großes Problem dabei ist die Feuchtigkeit. Wir waren bei einer Hausbaumesse, und haben bei einem Stand bezügl. Entfeuchtung nachgefragt. Deren System soll mittels eines elektronischen Gerätes, das Schwingungen verbreitet, das Wasser am aufsteigen in die Mauern abhalten. Braucht nur 6 Watt, sendet eine 10 Hz Frequenz aus, und kann wo man will aufgestellt werden – auch am Dachboden. Einfach Gerät hinstellen und keine Feuchtigkeit mehr. Kostet eh nur ungefähr 5000 Euro. Und ach ja, die Schwingungen sind für den Menschen harmlos.

Irgendwie habe ich das ganze nicht ganz verstanden mit meinem physikalischen und elektrischen Wissen und ein mulmiges Gefühl gehabt. Also eine Internetrecherche gestartet, und den Fachbegriff dafür gefunden: Elektroosmose. Das Grundprinzip funktioniert, wenn man mit viel Power direkt am Boden anschließt. Mittels Schwingungen (noch dazu mit geringer Leistung) geht da gar nichts.
Gibt sogar Reportagen darüber im ZDF und NDR die ich mir angesehen habe. Gibt sogar mehrere Firmen, deren Name meist mit -pol endet. Gibt aber keinen Nachweis, dass diese Geräte irgendetwas machen, und der Materialwert beträgt laut den Experten 20 Euro.
Die Kunden sind meist trotzdem glücklich damit, weil sie im Zuge dessen auch den Putz erneuert haben, durchgelüftet, geheizt und diverse andere Dinge, die allein den Rückgang des Wassers verursachen. Ein anderes Stichwort lautet »esoterische Mauertrockenlegung«.

Ob wir ohne Internetrecherche darauf reingefallen wären kann ich nicht sagen, komisch ist mir das die ganze Zeit vorgekommen. Wenn wir aber viel Geld ausgegeben hätten, und nach der Sanierung ein paar Jahre darauf wieder Feuchtigkeit hätten, was eine erneute Sanierung nötig gemacht hätte, wären wir aber glaube ich an die Decke gegangen.

Geschrieben am Sonntag, 1. September 2013 um 21:14. Kommentare deaktiviert für Danke an das Internet! (bezügl. Recherchen)
Thema: