Und ab gehts

Jetzt ist das Lernsemester dran. Das heißt Prüfungen machen so viel es geht, schließlich möchte ich ja nächstes Semester den Bachelor abschließen. Übung habe ich dieses Semester nur eine, die es aber wieder mal in sich hat.
Am ersten Tag ist wie immer nicht viel los, und so werde ich am Mittwoch gerade mal zum Sportinstitut zu meiner ersten Wing Chun Stunde gehen, sonst ist alles ruhig. Aber am Freitag erwartet mich dann schon die erste Prüfung…

Erfüllung der Sommervorsätze 08

Heute bin ich draufgekommen, dass ich den Eintrag doch das eine oder andere Mal anschauen hätte sollen, dann wäre ich mir der Vorsätze mehr bewusst gewesen. Also, was von der Liste habe ich gemacht?

Mehr Sport betreiben: Wird gemacht
Java programmieren: Ich habe damit angefangen, aber bei der GUI- Erstellung ist mir die Lust vergangen.
Arbeit suchen: Hat diesmal nicht wirklich funktioniert.
Neuen Bilderhoster fürs Weblog finden: Habe jetzt unter »Bilder« die paar Bilder direkt eingebunden.
Bücher lesen: Ja, habe den Stapel ziemlich abgebaut.
Überlegungen für eine Bachelorarbeit machen: Ist mir schon ein Thema eingefallen. Hat was mit Bildbearbeitung zu tun. So richtig theoretischer, wissenschaftlicher Shit. Ist aber nur eine Überlegung.
Eigenes WordPresstheme: Habe ich ja gleich am Anfang, als ich noch motivierter war gemacht – Einen kleinen Bug habe ich immer noch…
Latex lernen: Keine Motivation dazu gefunden. Und das Installationspaket war einfach nur lächerlich überdimensioniert, hat mir den Spaß gleich mal verdorben. Ich meine über 1 GB dafür, dass ich Text als Textdatei erstelle und anschließend in pdf verwandle? Das kann ich auch unter 1MB…

Fragen fragen

Hab mich der Fragen des Nufs angenommen und auch beantwortet:

1. Wann bist du heute aufgestanden?
09:25
2. Diamanten oder Perlen?
Ähhh..Diamanten?
3. Was war der letzte Film, den du im Kino gesehen hast?
Alien vs. Predator 1 glaube ich. Is auf jeden Fall schon lange her.
4. Was ist deine liebste Fernsehserie?
Battlestar Galactica, How I Met Your Mother (aber auf keinen Fall auf deutsch, da is es genau gar nicht witzig…), alle CSI Versionen, Las Vegas (zum Hirn abschalten), MacGyver, King Of Queens,… es gibt einfach sehr viele gute Serien
5. Was hast du normalerweise zum Frühstück?
Torte.
6. Was ist dein zweiter Vorname?
Alfred. Und wieder ein Stück Anonymität geopfert.
7. Welches Essen magst du überhaupt nicht?
Grünes? Und Inneres.
8. Was ist deine momentane Lieblings CD?
Armin van Buuren – IMAGINE, Schiller – Sehnsucht. Wenn ich länger nachdenke, fallen mir sicher noch mehr ein.
9. Welches Auto fährst du?
Nicht mein eigenes.
10. Lieblings-Sandwich?
Kommen diese Fragen aus Amerika? Bei uns sind Sandwiches eigentlich immer gleich…
11. Welchen Charakterzug lehnst du ab?
Überheblichkeit + Eingebildetheit.
12. Dein Lieblingskleidungsstück?
Hab ich keines.
13. Wenn du irgendwo auf der Welt hinfliegen könntest?
Hawaii.
14. Lieblings-Kleidermarke?
Hab ich keine.
15. Wo willst du dich zur Ruhe setzen?
Noch nicht entschieden, dauert ja noch viel zu lange bis dorthin.
16. An welchen Geburtstag erinnerst du dich?
Keinen.
17. Welchen Sport schaust du dir am liebsten an?
Formel 1. Und wenn ichs zufällig finde am liebsten Rallye.
18. Weitester Ort, wo du das hier hinschickst?
Was liegt auf der anderen Seite der Erde? Immerhin wirds ja im Internet veröffentlicht. Dumme Frage.
20. Wann ist dein Geburtstag?
Fehlt da nicht Frage 19?
Zum Geburtstag: War am Sonntag.
21. Bist du ein Morgenmensch oder Nachtmensch?
Nachtmensch.
22. Was ist deine Schuhgröße?
43,44… kommt auf die Schuhe an, manchmal passen auch 42er.
23. Haustiere?
Nymphensittich.
24. Irgendwas Neues, Aufregendes, das du uns unbedingt mitteilen musst?
Wenns was gäbe würds im Blog stehen.
25. Was wolltest du früher mal werden?
Hatte nie genaue Vorstellungen, aber Daniel Düsentrieb aus den Comics hat mich immer fasziniert, und der war Diplomingeneur. Hätte ich ein paar Jahre früher zu studieren begonnen, wäre ich das jetzt, so wirds dann halt der »Master«. Dumme englische Bezeichnung.
26. Wie geht’s dir heute?
Geht so.
27. Was ist deine Lieblingsnascherei?
Früher weiße Schokolade, jetzt Marzipan. Wobei ich mich an beiden eigentlich schon vollgefressen habe.
28. Lieblingsblume?
Ui, kenn mich mit Blumen nicht so aus.
29. Auf welchen Tag in deinem Kalender freust du dich schon?
Hmmm… fällt mir grade keiner ein.
30. Was hörst du gerade?
DJ Tiësto – In Search of Sunrise 7
31. Was hast du als letztes gegessen?
Ne Wasabi-Erdnuss.
32. Wünscht du dir was, wenn du eine Sternschnuppe siehst?
Nein, so kurzfristig fällt mir nie was ein.
33. Wenn du eine Farbe wärst, was wärst du?
Hört sich ja fast wie ne Psychiaterfrage an. Dumme Frage.
34. Wie ist das Wetter?
Zu kalt.
35. Letzte Person, mit der du telefoniert hast?
Meine Mutter.
36. Lieblingsgetränk?
Derzeit Orangensaft gespritzt.
37. Lieblingsrestaurant?
Habe ich keines.
38. Echte Haarfarbe?
Siehe meine »Monthly Fratze«. Bin ungefärbt.
39. Was war als Kind dein Lieblingsspielzeug?
Lego. Und so ein Tretauto das ich mal hatte.
40. Küssen oder Umarmung?
Warum nicht beides?
41. Schoko oder Vanille?
Vanille.
42. Kaffee oder Tee?
Vom Geschmack her: Tee. Wenn ich müde bin: Kaffee.
43. Wann hast du das letzte Mal geweint?
Männer weinen nicht.
44. Was ist unter deinem Bett?
Verpackungskartons, alte CDs, Kabel.
45. Was hast du letzte Nacht gemacht?
Ähhh… Geschlafen? Vorher noch das Brillengestell meines Vaters notdürftig zusammengelötet.
46. Wovor hast du Angst?
Tod geliebter Menschen, kein Geld?
47. Süß oder sauer?
Süß. Und manchmal sauer.
48. Wie viele Schlüssel hast du an deinem Schlüsselbund?
4.
49. Wie viele Jahre bist du schon bei deiner jetzigen Firma?
Da meine »Firma« derzeit die Uni ist: gute 3 Jahre.
50. Liebster Wochentag?
Freitag. Weiß aber nicht warum.
51. In wie vielen Städten hast du schon gelebt?
Bin erst einmal innerhalb derselben Stadt umgezogen. Also 1.
52. Findest du schnell Freunde?
Eigentlich schon.
53. Hast du viele Freunde?
»Richtige« Freunde eigentlich eher wenig, bin da mehr der Einzelgänger, aber viele gute Bekanntschaften.

Blogupdates

Kleine Änderungen und Additionen des Blogs:

– Die Bilderseite ist jetzt nicht mehr auf einem externen Hoster, sondern direkt im Blog integriert (und 1 neues Bild ist dazugekommen): Hier sehen bzw. rechts in der Sidebar unter »Bilder«

– Der Blog und alle enthaltenen Elemente stehen jetzt unter der Creative Commons Lizenz 3 (AT), wobei sich im Gegensatz zur Version 2 nur Kleinigkeiten geändert haben, sondern hauptsächlich klarere Formulierungen verwendet wurden, also ändert sich eigentlich nichts.

– Das »Ephios« WordPresstheme, das ich erstellt habe und hier gerade im Einsatz ist, ist jetzt der Allgemeinheit freigegeben und hier downloadbar. Lizenz siehe ein paar Zeilen weiter oben, und Benutzung auf eigene Gefahr. Wenn jemand weiß, warum bei manchen Einzelseiten unter dem Footer der normale Hintergrund nochmal kurz kommt oder im Archiv der Hintergrund manchmal? teilweise fehlt bitte sagen!

– Unter /portfolio habe ich ein kleines Portfolio eingerichtet, wird aber in nächster Zeit nirgends verlinkt werden.

– Die neue Monthly Fratze ist auch hochgeladen. Link in der Sidebar.

– Unter Texte gibts hoffentlich in ein paar Tagen/Wochen auch ein größeres Update

Haaiiiiooooo!

Ausweis
Wie schon Anfang der Ferien angekündigt, war es heute soweit: Ein weiterer Ausweis kam in meine Geldbörse.
Ich hatte mir ja vorgenommen, etwas Sport zu betreiben im Form von Kampfkunst: Wing Chun. Nun, heute habe ich mich angemeldet, und am 1. Oktober gehts dann los. Ich sehe schon die Frage »Na, der 1. Oktober ist ja schon. Wirst heute zur Uni gehen, schließlich ist ja der erste Tag!« und meine Antwort »Klar geh ich zur Uni, aber zum Sportzentrum :D«
Ui, ich und Sport in einem Satz. Das muss ich jetzt erst mal verkraften.

Die MTP Erlösung

Ich bin mit meinen MP3- Player ja ziemlich zufrieden. Das einzige was mich gestört hat war die Befüllung. Der Player verwendet nämlich das Media Transfer Protocol. Das heißt, dass er nicht einfach durch Dateien-auf-den-Player-ziehen befüllbar ist, sondern nur über den Windows Media Player oder das eigene Samsungtool. Das heißt, dass ich extra das Windowsimage laden muss, um anschließend das eigene Tool zu starten. Mit Betonung auf »eigen«. Das Tool zum befüllen und Playlisten erstellen von Samsung ist nämlich absolut unlogisch und umständlich zu verwenden. Wenn ich es längere Zeit nicht verwendet habe und dann mal wieder starte, darf ich meistens den MP3Player nochmal anstecken, weil das mit der Playlist nicht hingehaut hat weil ich nicht dieselbe Denkweise wie das Programm habe. Übersetzungsfehler sind außerdem auch dabei. Eigentlich unbenutzbar das Ding, aber den Windows Media Player als Alternative starte ich erst recht nicht an. Und um eine gehackte Firmware auf meinen MP3Player zu laden hatte ich doch zuviel Angst dass dabei was schiefgeht.
Heute habe ich ältere C’t-Zeitschriften aussortiert, und die Inhaltsverzeichnisse durchblättert ob ich nicht irgendwas finde weswegen ich einzelne Ausgaben doch nicht wegwerfe. Jedenfalls: Zufällig bin ich über einen kurzen Absatz gestolpert, wo ein Tool vorgestellt wird, das die Lösung meiner Probleme darstellt.
Unter dem sperrigen Namen »XNJB« verbirgt sich ein Allroundtool zum befüllen von MTP- Devices. Es handelt sich scheinbar um einen GUI- Aufsatz von libmtp für MacOS. Wenig hoffnungsvoll habe ich es ausprobiert und bin begeistert: MP3Player anstecken, im Programm auf »verbinden« klicken, man sieht die Dateien am Player und am Computer (macmäßig ist auch gleich eine Suche zum aussortieren dabei), die Playlisten können einfach und schnell durch Klick auf »+« im Playlistentab erstellt werden, Lieder werden einfach per Mausklick zur Playlist hinzugefügt oder gelöscht. Weiters ist auch noch ein ID3Tag- Editor dabei. Speicherplatzanzeige, Akkukapazität und weitere Infos werden auch dargestellt. Gradmal Drag’n’Drop vermisst man ein bisschen, ansonst ist alles was man erwartet da.

Noch nicht

Während die ganze Welt Witze über den Weltuntergang macht ohne zu wissen das »etwas« mehr nötig ist, um ein stabiles schwarzes Loch zu erzeugen, geht mir etwas anderes noch mehr am Nerv:
Vorige Woche, als ich von über 30 Grad im Schatten in den klimaanlagengekühlten Supermarkt ging, traute ich meinen Augen nicht. Reißerische Headlines von Zeitungen titeln von einer Hitzeperiode »mitten im Herbst«, obwohl wir noch Sommer haben, und Hitze im September nunmal nichts Ungewöhnliches ist. Wie ich mit Unverständnis feststellen müsste, wird die Eisauswahl wieder weniger. Und was sieht man in den Regalen: Weihnachtssüßigkeiten. Lebkuchen und so. 3 1/2 Monate vor Weihnachten in größter Hitze! Um meine Theorie zu bestärken, dass Weihnachten im Handel jedes Jahr früher beginnt, schreibe ich hier das Datum auf: Erste gesichtete Weihnachtssachen 2008: 04.09. Soll wohl heißen, dass Ende Oktober dann die weihnachtliche Vorfreude wieder abflaut. Ab November werden dann wohl Ostersachen in den Regalen stehen…