Verlängertes Semester

Wer glaubt, mit Ende Juni ist das Sommersemester für mich zuende, der täuscht sich. Nächste Woche habe ich noch eine Prüfung und ein 2-tägiges Seminar, was dazu führt dass ich von Montag bis Mittwoch von 9-19 Uhr nicht zuhause bin (und meine erwartete Internet-Bestellung nicht entgegennehmen kann), am Dienstag komme ich überhaupt erst um 9 am Abend heim. Also so wortwörtlich Vollzeitstudent.
Die Woche darauf hoffe ich eine Übung machen zu können (wenn sichs mit den Plätzen ausgeht), und eventuell eine mündliche Prüfung. Oder ich mache die Prüfung erst Ende Juli. Dazwischen gibts leider keine Termine.
Mit etwas viel Glück fängt »im Sommer« dann schon ein Projektpraktikum an. Dann würde der Sommer ja so richtig produktiv werden.

101 Gründe nicht zu lernen Teil 4

Teil 1,2,3 (am Schluss gibts ne Zusammenfassung aller Gründe, falls ich wirklich 101 zusammenbringen sollte)

Grund 11: Ich muss vorher noch einkaufen gehen!
Grund 12: Gleich spielt meine Lieblingsserie im Fernsehen!
Grund 13: Der Stoff ist grundsätzlich nicht so schwer, das reicht, wenn ichs mir am Tag vorher anschaue!
Grund 14: Ich bin draufgekommen, dass die Prüfung ja schon 3 Tage früher ist als ich dachte, das wird eh nix mehr!
Grund 15: Die Audiofiles der Vorlesung als Unterlagen zur Verfügung zu stellen ist etwas wenig, das kann man sich ja nicht mehrmals anhören!

Wenn Opera Software das sagt

Wenn Opera Software sagt, sie wollen das Internet neu erfinden, dann glaub ich das denen. Haben sie ja schon mit der Einführung von Tabs gemacht.
Jetzt gibts eine Ankündigung, dass Dienstag um 9.00h was ganz tolles kommt: http://www.opera.com/freedom/. Die Wolke, der Blitz und die Geschichte die immer weiter ergänzt wird im Kommentar des Sourcecodes der Seite ab Zeile 22 scheint meiner Meinung nach daraufhin zudeuten, dass die Computer der User zusammen verwendet werden um Seiten zu beschleunigen. Weiß nicht ob das stimmt und falls es stimmt, ob ich damit glücklich werde.

Nachtrag 16.6:
Aha, es handelt sich also um Opera Unite. Kurz gesagt: Internet ohne Server. Interessanter Ansatz.

Ich dachte das wäre un-mög-lich

Jahrelang hat Microsoft ja beschwört, dass der Internet Explorer nicht aus dem System zu denken ist, da er tiefverwurzelt ist. Und jetzt folgender Umschwenk: http://derstandard.at/fs/1244460448743/Microsoft-will-Windows-7-in-der-EU-ohne-Internet-Explorer-verkaufen. Plötzlich wirds von Windows 7 (das ja eigentlich intern 6.1 heißt, was der Wahrheit auch mehr entspricht…) in Europa eine Version ohne Internet Explorer geben.
So gut diese grundsätzliche Einstellung ist, umso besser wäre der Vorschlag der EU-Kommission, alternative Browser zu inkludieren und dem Benutzer die Wahl zu lassen. Denn wenn das wirklich so wird wie sich das liest gibts ein Problem: 90% der Benutzer würden nicht ins Internet kommen, da ja schließlich kein Browser im Betriebssystem ist. Meine einzige Verwendung des Internet Explorers war es, Opera herunterzuladen. Das ist ohne Zugriff auf Internet nicht möglich, wie soll man denn zu einem Browser kommen wenn diese nur Online angeboten werden? (was aufgrund der Aktualität auch notwendig ist).
Nicht jeder (der Großteil der User) hat die Möglichkeit oder das Wissen, in einem anderen Betriebssystem (älteres Windows oder Alternativen) einen Browser herunterzuladen, auf USB-Stick oder was auch immer zu geben, und danach im neuen Windows zu installieren.
Aber wenn das so umgesetzt wird wie die Windowsversion ohne Media Player, dann existiert es ohnehin praktisch nur am Papier, denn wer die Wahl zwischen einer »vollständigen« Version und einer wo einzelne Dinge fehlen und es dasselbe kostet wird – oh wie unerwartet – zu der vollständigen Version greifen.

Dummheit ist

… wenn man wie ich ein Programm unter Windows mit Virus installieren möchte, dem Virenscanner der daraufhin verrückt spielt nicht glaubt, und das Programm auch unter einer virtuellen Machine ohne Virenscanner installiert, um dann herauszufinden dass man jetzt 2x den Virus draufhat.
Aber abgesichertem Modus sei Dank wieder alles freibekommen.

Musiktipp 24/09

Eigentlich wäre ja letzte Woche schon der nicht-chill-Musiktipp gewesen, aber dass der Montag (der Musiktipptag) gleich am ersten Juni war habe ich dann doch nicht mitbekommen, also diese Woche der Musiktipp:
Cliff Coenraad – Gone South (Original Mix)