Über den Untergang der Bildung

Als ich kürzlich gelesen habe, dass die Sonderschule abgeschafft werden soll hat das den Ausschlag gegeben, dass ich mal meinen Senf zu der Thematik gebe, da alle bisherigen politischen Entscheidungen absolut das Gegenteil bewirken, wie auch beim Pisatest ersichtlich ist.
Somit werden also auch behinderte Schüler, die besondere Betreuung durch die Lehrer benötigen, in die normalen Klassen gesetzt. Somit sind dann alle beisammen: Die Spitzenschüler die sich langweilen weil deren Potenzial brach liegt, die Durchschnittsschüler, die schlechten Schüler, und die nicht deutschsprachigen bzw. Sonderschüler welche dem Unterricht nicht folgen können. Klar, dass dann auch die Benotung und das Durchfallen weg muss, sonst wäre es ja schrecklich wie viele Fünfer verteilt werden. Ach ja, die Schreibschrift streichen wir auch gleich weg, denn lesen ist sowieso überbewertet. Daher sinkt die Anzahl derer, die sinnerfassend Lesen können immer weiter. Buchleser werden dadurch zur Elite des Landes werden.
Arbeitgeber haben jetzt schon Schwierigkeiten, gutes Personal zu finden. Schüler, die nie Leistungsdruck hatten sind dann ja auch tolle Mitarbeiter denen gar nicht alles egal ist. Aber hauptsache Ganztagsschulen auch für gute Schüler, damit diese sich ja nicht zuhause weiterbilden können.
Ehrlich, alle bisherigen und kommenden Reformen der Bildungspolitik bewirken ein massives senken der Gesamtintelligenz des Landes. Wenn man glaubt tiefer kann nicht mehr gesunken werden, wird eine Schaufel ausgepackt und fest gegraben.

Bisher keine Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.