Gratiscomictagcomicskurzrezensionen 2016 Teil II

Hier der zweite Schwung der Kurzcomicrezensionen:

Mutts: Nett, aber nicht viel mehr. Irgendwie fehlt mir was Frisches dabei, es wird nur mit den Vorurteilen gespielt. Außerdem hätten weit mehr Strips Platz gehabt im Heft.
Deadpool: Kein GCT- Comic, aber trotzdem gratis (4 exklusive Shortstories, scheint ein Special aufgrund des Filmes zu sein). Nicht das Allerbeste, aber solider Comic.
Kiste: Nette Idee, war mir aber dann doch zu kindisch. Hätte es toll gefunden wenn gezeigt worden wäre wie ein Erwachsener erstarrt wie es in der Einleitung beschrieben wurde.
Titeuf: Ein Comic, der Spaß macht. Lauter Einseiter, die eine übergreifende Geschichte voranbringen, und die Kindersicht auf die Welt zeigen. Echt toll.
Fight Club 2: Ähm, ja. Am Ende habe ich mich gefragt, ob es das schon war. War jedenfalls nicht meins, so als Ganzes.
Corto Maltese: Nett, die Geschichte saugt einem gleich ein und trotzdem bleibt vieles im Dunklen. Ist einen genaueren Blick wert.
Mezolith: Ein Blick ins Leben der Steinzeitmenschen – gut, es gibt auch ein paar Fantasyelemente, die das aufpeppen. Liest sich gut, sieht interessant aus und einen zweiten Blick wert.
Avatar – Der Herr der Elemente: Habe ich mitgenommen weil ich gelesen hatte dass es gut sein soll. Erinnert mich Storymäßig an einen Manga, und die Zeichnungen sind mir zu kinderhaft.

Alles in allem war ich heuer weniger begeistert als sonst. Macht aber nichts, da mein Stapel ungelesener Comics ohnehin schon groß genug ist (zwar nicht so groß wie der der ungelesenen Bücher, aber trotzdem massig Lesematerial).