Stromschläge

SEIT DIENSTAG VORIGER Woche (schon geschrieben) habe ich einen mal mehr, mal weniger steifen Hals. Montags bin ich zum Arzt gegangen.
Das Röngten habe ich mit Hilfe einer Googlesuche dann doch als schlimmer betrachtet als es wirklich ist – die Dinge, die beschrieben waren ergeben sich eigentlich aus der Streckhaltung beim Röngten.

Jedenfalls habe ich neben einer Salbe und Tabletten zur Muskelentspannung auch physikalische Therapie erhalten, heißt: Stromdurchflutung meines Halses und Ultraschall oder Ultraviolette Bestrahlung (jedenfalls is das Ding, das mir herumgekreist wird sehr warm).
Außerdem habe ich irgendwelche seltsame »Quaddeln« gespritzt bekommen, die durch Drücken die Muskel entspannen sollen. Jedenfalls konnte ich meinen Kopf daraufhin gar nicht bewegen, und die Schmerzen waren größer. Mal sehen, ob ich das weiter mit mir machen lasse weil das erst langfristig hilft oder es bei mir einfach kontraproduktiv ist.
Leider fällt bei mir dadurch leider einiges an Kampfkunsttraining flach, vor allem die neu zu erlernende Fächerform leidet darunter. Nächste Woche kann ich wieder nicht hin…

Bisher keine Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.