Comicrezensionen – Green Manor, Sein Leben seine Milliarden, FVZA, 80 Jahre Micky Maus

WEITER GEHTS MIT Comicrezensionen. Auch diesmal wieder ein bunter Mix an Genres. Wie immer: Preis ist ein ungefährer Richtpreis, hängt mich nicht daran fest.

Green Manor [ZACK Edition]

Farbe, 47 Seiten/Band, 11 Euro/Band, 3 Bände, Softcover
Kurz gesagt sind es Detektiv- Komödien- Kurzgeschichten im viktorianischem England im Sherlock Holmes Stil, mit witzigen Auflösungen, die Farbgebung entsprechend mit grün und blau vorherrschend. Rundherum ist ne kleine Rahmenhandlung gewebt die sich über die drei Bände erstreckt. Die Zeichnungen schauen wunderschön aus und geben dadurch gut das Flair dieser Zeit wider.
Leider habe ich den ersten Band nur im Mini- Format, also die Gratiscomictag- Ausgabe. Der erste Band ist nämlich vergriffen und wird nicht mehr nachgedruckt… gäbe es eine Neuausgabe irgendwann in Hardcover oder noch besser als Gesamtausgeba in einem Band, würde ich es nochmals kaufen.

Onkel Dagobert – Sein Leben, seine Milliarden [Ehapa]

Farbe, 495 Seiten, 30 Euro, Einzelband, Hardcover
Don Rosa hat die Biographie Onkel Dagoberts geschrieben, hier sind alle Geschichten zusammengesammelt (die meisten kannte ich aus den 90ern, als die Geschichten in Micky Maus Bänden gedruckt wurden). Vor den Geschichten gibts immer die Entstehungsgeschichte der Geschichten und Hintergründe dazu.
Nicht nur, dass die Bilder sehr detailliert sind (leider ist das Format des Bandes relativ klein dafür), sind auch viele wahre Begebenheiten und Orte eingewoben. Durch Don Rosa habe ich als Kind einiges an Allgemeinbildung erhalten.

FVZA [Splitter]

Farbe, 173 Seiten, 23 Euro, Einzelband, Hardcover
FVZA steht für Federal Vampire and Zombie Agency, die gebildet wurde um Vampire und Zombies auszurotten. Der Zeichenstil ist ziemlich fotorealistisch und düster gehalten, schaut gut aus. Leider stehen in der Geschichte die Vampire im Vordergrund und die Zombies werden schnell abgehandelt – für mich als Zombiefan ne kleine Enttäuschung. Außerdem ist die Geschichte etwas zu kurz gehalten, so 20-50 Seiten mehr hätten nicht geschadet. Aber das was geliefert wird ist gut.

80 Jahre Micky Maus [Ehapa]

Farbe, 112 Seiten, 16 Euro, Einzelband, Hardcover
Den Originalpreis finde ich persönlich recht hoch (Ich habe es als Mängelexemplar bekommen), liegt an mir dass ich Disneycomics weniger Wert zuspreche, vielleicht weil das Micky Maus Magazin billiger ist, vielleicht weil der Zeichenstil einfacher ist. Das Album beinhaltet aus 80 Jahren einen kleinen Querschnitt der Micky- Geschichten, die jüngste ist aber etwas seltsam. Durch die älteste Geschichte habe ich noch einen tollen Zeichner entdeckt: Floyd Gottfredson. Von dem habe ich dann auch eine englische Gesamtausgabe angefangen, und auf deutsch kommt im August ein Zusammenstellungsband heraus, den ich mir schon vorgemerkt habe.

Bisher keine Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.