Warum sind neue Handys so riesig?

Größeres Handy
Mein Handy machte sich in letzter Zeit durch Alterungserscheinungen aufmerksam. GPS schien gar nicht mehr zu funktionieren, die Programme werden nicht mehr aktualisiert bzw. unterstützt (insbesondere der Browser hat mit immer mehr Seiten Probleme), die Bedienung wird immer ruckliger (Hallo geplante Obsoleszenz…), Anrufe oder SMS bekomme ich manchmal nicht mit weil es nicht läutet oder nicht vibriert, Internetzugriff muss immer wieder mal neu gestartet werden, und der Akku spinnt auch des öfteren.
Lange habe ich gebraucht um den Schritt zu machen, mich auf ein neues Handy einzulassen. Eine große Hürde stellte die Displaygröße dar: Neue Handys sind einfach riesig. In den 90ern ging es darum, ein Handy so klein wie möglich zu machen, damit es besser in die Hosentasche passt; heute passiert das Gegenteil und passt schon nicht mehr in die Hosentasche. Der Standard sind heute 5,5 Zoll. Zu groß für Hosentaschen, aber wohin soll es sonst? In eine Tasche? Dort höre ich es vielleicht nicht. In die Jackentasche? Ähh.. was mache ich im Sommer oder in Gebäuden? In die hintere Hosentasche? Dann kann ich mich nicht mehr setzen bzw. muss es herausnehmen und prollig auf den Tisch legen.
Mein neues hat 5 Zoll, was für mich das oberste Limit darstellte. Glücklich bin ich nicht, beim Sitzen drückt es gegen die Hüfte – aber kleiner gibt es nur Billighandys, und meine Suche war zwischen 100 und 200 Euro. Darunter sind Abstriche zu machen, darüber passt Preis/Leistung nicht mehr. Ich bin ja bereit für Qualität zu zahlen, aber ein Handy um 600 Euro ist halt ein bisschen schneller, – und größer – sonst nichts.

Bisher keine Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.